Vorteile Kredit

Vorzüge Gutschrift

Wenn ein Kredit aufgenommen wird, steht zunächst das Geld zur Verfügung, um einen Traum oder verschiedene Wünsche zu erfüllen. Grund: Die Zurückhaltung vieler Banken bei der Kreditvergabe bedroht die Handlungsfähigkeit des deutschen Mittelstands. Ein Kleinkredit ist in der Regel ein kurzfristiges Darlehen mit einem niedrigen Kreditbetrag. Sie dient in der Regel dazu, kleinere Anschaffungen zu finanzieren oder einen Kontokorrentkredit kostengünstig zu ersetzen, weshalb sie oft als Konsumentenkredit bezeichnet wird. Die potenziellen Kreditvolumina pro Person oder Haushalt sind sehr unterschiedlich.

Die Vor- und Nachteile der Kreditaufnahme

Bei der Kreditaufnahme steht zunächst das nötige Kleingeld zur Verwirklichung eines Traums oder diverser Wunschvorstellungen zur Verfügun. Nachteilig ist jedoch, dass dieses Kapital natürlich zurückbezahlt werden muss - inklusive Zins und einiger Abgaben. Bei den angesprochenen Punkten handelt es sich im Grunde um die Vor- und Nachteile einer Kreditgewährung. Wenn ein Händler mit einem florierenden Betrieb hinter ihm einen Kredit aufnimmt, kann sich die Sinnfrage stellen.

Der Erwerb einer Liegenschaft oder der Bau des gewünschten Eigenheims kann daher oft nicht ohne Kredit erfolgen. Wenn ein Neuwagen unerwartet angeschafft werden muss, wird der Kaufpreis oft durch ein Kredit gedeckt. Mit Hilfe des Darlehens kann der Finanzierungsengpass überwunden werden. Gleiches trifft auf Ausleihungen zu, die von einem Unternehmen z. B. bei fälligen Investitions- oder Reparaturarbeiten in Anspruch genommen werden müssen.

Wenn die Kredite nur aus Steuergründen abgeschlossen werden, ist dies nicht erforderlich. Der Vor- und Nachteil eines Kredits sollte ausgewogen sein, vor allem wenn kein Finanzierungsengpass der Auslöser für die beabsichtigte Inanspruchnahme ist. Ein Kredit macht den Darlehensnehmer auf kurze Sicht liquid.

Beispiel Autokauf: Der Anbieter will 25.000 EUR für das Vehikel. Bei Barzahlung gewährt er jedoch einen Preisnachlass von zehn Prozentpunkten auf den Ausverkaufspreis. Schließlich beläuft sich dieser Preisnachlass auf 2.500 EUR. Bei einer Kreditaufnahme von 20.000 EUR müssen nur die restlichen 2.500 EUR durch Eigenmittel gedeckt werden.

Die Verzinsung erfolgt bei einer Darlehenslaufzeit von drei Jahren und einer monatlichen Ratenzahlung von ca. 600 EUR mit einem Zins von ca. 1500 EUR. Das Ergebnis ist folgende Rechnung: Der Kunde erspart sich 900 EUR gegenüber dem Originalpreis, wenn er das Auto gegen Barzahlung zahlt.

Vorraussetzung für dieses Berechnungsbeispiel ist jedoch, dass die über 2.500 EUR Eigenmittel aufgenommen werden und die Kreditwürdigkeit des Schuldners gut ist. Ist die Kreditwürdigkeit schlecht, sind die Kreditbedingungen in der Regel weniger günstig, was zur Folge hat, dass der Zins erhöht oder ein niedrigerer Kreditbetrag zuerkannt wird. Allerdings können sie auch vorteilhaft sein, wenn sie vorhandene Anleihen ersetzen sollen.

Wenn diese zu Zeitpunkten mit hohem Zinsniveau in Anspruch genommen wurden, kann es durch die Neuplanung zu Einsparungen von mehreren Tausend EUR kommen - je nach Kredithöhe und Laufzeiten sowie dem Zins. Darüber hinaus kann ein Darlehen in Anspruch genommen werden, wenn dieses Kapital als Eigenmittel ausgewiesen werden kann. Beispielsweise gibt es gewisse KfW-Förderkredite, die bei Ausschüttung als Beteiligungskapital verwendet werden können.

Dadurch wird die Kreditwürdigkeit des Schuldners erhöht, der seinerseits bei einer anderen hoch besicherten Hausbank Punkte sammeln kann. Die Vorteile eines Darlehens im Überblick: Dort, wo es hell ist, gibt es Dunkelheit - dieses Wort trifft auch auf den Kredit zu. Sie haben im Einzelnen beträchtliche Benachteiligungen.

Der wichtigste Faktor dabei ist wohl die zusätzliche Belastung, die dem Darlehensnehmer jeden Monat auferlegt wird. Neben der Tilgung des eigentlichen Darlehensbetrages sind auch Verzugszinsen fällig. Abhängig davon, wie gut oder schlecht die Bedingungen des Darlehens sind, können die Zinssätze sehr nachteilig sein. Die Gefahr ist groß, dass die Monatsraten nicht mehr mit dem Haushalt kompatibel sind, wenn die Betroffenen dazu neigen, mit neuen Krediten Finanzprobleme zu beheben oder ihre Verbrauchswünsche immer auf diese Art und Weise durchzusetzen.

Mit einem Kredit ist zunächst eine Verbesserung der finanziellen Situation verbunden. Er kann sich Sachen erlauben, die er sonst nicht hätte erwerben können. Sein persönliches Vermögen ist beschränkt, und wenn das Darlehen ausgezahlt wird, ist die wirtschaftliche Situation schlimmer denn je; die Kreditraten müssen erhöht werden.

Von einer vorzeitigen Kreditaufnahme ist daher abzuraten. Hier werden die Vorteile eines Darlehens noch einmal zusammengefasst: In der Regel ist der Kaufgegenstand nach Rückzahlung des Darlehens günstiger. Gerade dieser letzte Aspekt muss berücksichtigt werden. Wenn ein Kredit in Anspruch genommen und ausgezahlt wird, hat das Auto am Ende der Laufzeit kaum diesen Gegenwert.

Damit ist viel Kapital an die Hausbank geflossen - aber der entsprechende Wert steht letztlich nicht mehr zur Verfügung. Diese Problematik tritt auch dann auf, wenn der Gegenstand der Finanzierung wegen finanzieller Engpässe während der Laufzeit veräußert werden muss. Die Erlöse aus dem Verkauf reichen in der Regel nicht aus, um das Darlehen in voller Höhe zu tilgen.

Am Ende verbleibt eine verbleibende Verbindlichkeit, ohne dass der Darlehensnehmer das Finanzierungsobjekt nutzen kann. Wenn zum Beispiel das Gebäude für 350.000 EUR neubaut und sich nicht in einer exponierten Position befinden sollte, wird es kaum einen Kaufinteressenten geben, der diesen Betrag zahlt. Wenn die Liegenschaft an die Hausbank geht, weil sie als Kreditsicherheit angesehen wird, kann die Hausbank in der Regel auch diese Höhe des Verkaufserlöses nicht erwirtschaften.

Dies hat zur Konsequenz, dass der Debitor nach wie vor Debitor ist und das Darlehen weiter tilgen muss. Negatives Verhalten gegenüber dem Kredit gerechtfertigt? Oftmals sind ohne Darlehen keine Investitions- und Kaufanträge möglich. Darlehen müssen prinzipiell nicht mit Vorbehalten gesehen werden, sie haben ihre Rechtfertigung. Manche Finanzierungsmaßnahmen sind eigentlich nicht notwendig oder können auch nach einer Aktiensparphase durchlaufen werden.

Ungedeckte Darlehen oder nicht bezahlte Rückzahlungsraten beeinträchtigen die Kreditwürdigkeit des Schuldners und beeinträchtigen künftige Kaufvorgänge. Allerdings können Darlehen, die z.B. zur Wohnungsmodernisierung vergeben werden, für Steuerzwecke in Anspruch genommen werden, wenn das Objekt nicht vom Eigentümer gemietet, sondern vom Eigentümer benutzt wird. Diese kann prüfen, ob das betreffende Darlehen mindestens zum Teil abzugsfähig ist.

Große Immobiliendarlehen nutzen oft das Finanzierungspotential des Anlegers. Eine erneute Kreditvergabe oder eine Krediterhöhung halten die Kreditinstitute nicht mehr für ausreichend zahlungsfähig. Dies ist auch bei der Ermittlung des Darlehensbetrages zu berücksichtigen.

Mehr zum Thema