Soziale Berufe Schweiz

Wegweiser Soziale Arbeit und Soziale Medien

Die Sozialarbeit beschäftigt sich mit Einzelpersonen, Familien und Gruppen in schwierigen Situationen, aber auch mit Organisationen und komplexen sozialen Systemen sowie politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. In Anbetracht dieser unterschiedlichen Zulassungsvoraussetzungen für Fachhochschulen und Fachhochschulen (vgl. Berufsbildungssystem Schweiz Link) sind auch deren Berufsaussichten zu unterscheiden. tsch - Soziale Berufe - Höhere Berufsschule Sozialpädagogik. Der Bereich der Heilpädagogik überschneidet sich zum Teil sehr stark mit dem der Pädagogik, Sozialpädagogik und Sozialarbeit.

in der ganzen Schweiz.

Wegweiser Soziale Sicherheit und Soziale Medien

Durch die zeitgleiche Publikation von Stellenangeboten in unseren Partner-Netzwerken für die Zielgruppen wird die Reichweite erreicht: z. B. über die Netzwerke für die Bereiche Soziales, Schweiz, Infoset und expertenjobs.ch. Zusätzlich erhält der Arbeitssuchende über ein Suchabonnement tägliche, auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Stellenanzeigen. Erstmals in der Schweiz beantworteten die Handels-Zeitung und LeTemp 2018 diese Frage und führten zusammen mit dem Institut für Marktforschung Statistik eine umfangreiche Befragung von Personalverantwortlichen, Rekruten und Personaldienstleistungsunternehmen durch.

Mit dem Preis in der Rubrik Bestes Online-Jobportal sind wir besonders zufrieden und bedanken uns bei unseren PartnerInnen.

Erstellung

Sie erhalten hier einen Einblick in die vom Bundesamt für Berufsbildung im sozialen Bereich anerkannte Ausbildungsgänge sowie allfällige Weiterbildungen, Events oder Spezialseminare zur Aufrechterhaltung der Berufsqualifikation oder für eine berufsbegleitende Weiterbildung. Die Aus- und Weiterbildungszentren und die Karriereberatung sind für Sie da. Sie können kostenlos für Events werben.

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Sie irgendwelche Rückfragen haben.

Fachrichtung: Soziale Sicherheit

Traditionell unterscheiden die Hochschulen drei Bereiche - soziale und sozialpädagogische Tätigkeit und Sozialkultur. Doch in der Realität wachsen die drei Arbeitsbereiche immer mehr zusammen. Zum einen werden theoretische und praktische Kenntnisse der gesellschaftlichen Tätigkeit gelehrt, z.B. Sozialinterventionsmodelle, sozialhistorische, organisationstheoretische, seelische, ökonomische und juristische Fundierungen. Abhängig von der Bildungseinrichtung werden Verfahren und Verfahren für die praktische Tätigkeit wie Konversation, Gespräch, Vermittlung, Consulting, Fallanalysemethoden oder Projektleitung erlernt.

S. Bachelorstudium Sozialarbeit im 4. Fachsemester an der Hochschule Bern Bachelor of Science (BFH). In der Sozialarbeit eignen sich Menschen, die mit Menschen in Berührung kommen wollen und sich für ihre Problematik und Entwicklungschancen interessieren. Er möchte die Zusammenhänge der sozialen Problematik im Lebenskontext von Einzelpersonen, Familie und Gruppe begreifen und mit den Beteiligten Lösungsansätze ausarbeiten.

Der Forschungsschwerpunkt der Sozialarbeit ist vielfältig und befasst sich mit verschiedenen Gesellschaftsgruppen (z.B. rechtsextremistische Jugend, Rentnerpaare oder Migrantenkinder) und Sozialthemen (z.B. Effekte von Unternehmensfusionen auf Mitarbeiter, nachhaltiger Quartiersentwicklung und frühzeitiger Erkennung von Glücksspielsucht in Spielkasinos). Forschungsschwerpunkte an der Uni sind zum Beispiel die geschlechtsspezifischen Ungleichgewichte in der Schweizer Berufswelt und der Wohnungswandel in städtischen Gebieten.

Im Hochschulsektor wird die Ausbildung in der Sozialen Arbeit vor allem von Hochschulen durchgeführt. Nur an der Uni Fribourg wird auch ein Studium der Sozialen Arbeit durchgeführt. Die Studierenden der Hochschule werden auf die Mitarbeit in den Bereichen Konzeption und Gestaltung, Management und Durchführung oder in der naturwissenschaftlichen Erforschung und Bewertung von Vorhaben im sozialen Bereich vorzubereiten.

Ähnliche theoretischen Grundkenntnisse werden an der Universität gelehrt, der Schwerpunkt ist jedoch eher die berufliche Praxis. Nähere Angaben zu den einzelnen Universitäten, zur Einschreibung und zum Studienstart erhalten Sie unter der Rubrik Aufnahme, Einschreibung, Studienstart.

Mehr zum Thema