Privatkredit ohne Schufa

Private Kredite ohne Schufa und Co.

Ein Privatkredit ohne Schufa kann auf verschiedenen Wegen aufgenommen werden, beispielsweise im Freundeskreis, bei den eigenen Eltern oder Geschwistern oder online auf einem Kreditmarktplatz, an dem Anleger die unterschiedlichsten Kreditprojekte mit ihrem privaten Vermögen finanzieren. Für Arbeitslose, Minijobber oder Teilzeitbeschäftigte ist diese Art von Darlehen häufig sogar die einzige Möglichkeit, sich schnell und unbürokratisch Geld zu leihen, da ihre Kreditanträge von Banken meist abgelehnt werden. Andere Verbraucher haben zwar einen festen Arbeitsplatz und ein gutes Einkommen, sind jedoch durch negative Schufaeinträge vorbelastet. Auch für sie ist das private Darlehen eine echte Alternative zum klassischen Bankkredit.

P2P-Darlehen vom Vermittler

Kredit trotz schlechter Bonität

Kreditvermittlern eilt der unschöne Ruf voraus, mit Wucherzinsen und teuren Nebenverträgen Profit aus der mangelnden Bonität ihrer Kunden zu schlagen. Anders sieht es bei Kreditmarktplätzen aus, obwohl auch sie eine Vermittlungstätigkeit ausüben. Mit dem Unterschied, dass nicht das konventionelle Bankhaus als Geldgeber fungiert. Finanziert werden die Privatkredite nämlich von Anlegern, wobei sich diese mit Beträgen ihrer Wahl, meist zwischen 50 und 100 Euro an einem Projekt beteiligen und für ihren Einsatz entsprechend Zinsen erhalten. Darüber hinaus verlangt der Betreiber für erfolgreiche Projekte eine Provision, deren Höhe der Kunde vor Gesucherstellung nachlesen kann. Verbraucher sind hier also auf der sicheren Seite. Verbindliche Kosten werden für sie erst fällig, wenn der Privatkredit ohne Schufa zu 100 Prozent finanziert wurde.

Streng genommen sind Peer-to-Peer-Kredite nicht Schufa-frei. Schließlich muss der Bewerber einer Auskunft der Datensammelstelle zustimmen, bevor er sein Projekt online stellen kann. Diese Bonitätsbewertung dient allerdings nur als Orientierung für die Anleger und ist nicht wie bei der Bank das entscheidende Kriterium bei der Vergabe. Darüber hinaus ist das Ergebnis der Schufaabfrage maßgeblich für die zu erwartenden Zinsen. Wer eine gute Bewertung erhält, zahlt weniger als Verbraucher mit problematischer Einstufung. Erfolgreich finanziert werden erfahrungsgemäß Projekte, die ausführlich und ansprechend formuliert sind. Ein bloßes "Ich brauche Geld" reicht eher nicht, um die Anleger von der eigenen Vertrauenswürdigkeit zu überzeugen. Detaillierte Informationen zum Verwendungszweck des Darlehens, zu den monatlichen Einnahmen und Ausgaben steigern die Kreditchancen hingegen immens.

Geld im Bekanntenkreis leihen

Verbraucher, deren Kreditprojekt in der vorgegebenen Zeit nicht finanziert wird, können sich die benötigte Summe vielleicht auch von einem guten Freund oder einem Familienmitglied leihen. Ein solches Darlehen kommt garantiert ohne Beteiligung einer Wirtschaftsauskunftei aus. Stattdessen zählen gegenseitige Sympathie und ein stabiles Vertrauensverhältnis. Dennoch gibt es beim Privatkredit ohne Schufa auch unter Bekannten und Verwandten einige heikle Aspekte zu beachten. Geldangelegenheiten können auch vormals gute Beziehungen erheblich belasten, beispielsweise wenn die vereinbarten Raten plötzlich ausbleiben oder Missverständnisse über die genauen Rückzahlungsmodalitäten entstehen.

So rechnet der Geldgeber vielleicht mit einem regelmäßigen Geldeingang zu Monatsbeginn, während der Kreditnehmer davon ausgeht, dass es keine Rolle spielt, ob er das Geld am Anfang oder zur Mitte des Monats überweist. Derart unangenehme Konsequenzen kann nur ein schriftlicher Vertrag verhindern. Er muss nicht zwangsläufig von einem Anwalt formuliert werden, als Vorlage kann auch ein Musterdokument aus dem Internet dienen. Idealerweise sind darin sowohl die Höhe der Kreditsumme, der vereinbarte Zins, das endgültige Zahlungsziel, die Ratenhöhe sowie der genaue Zeitpunkt genannt, an dem die Raten fällig werden. Außerdem sollte das Schriftstück gleich zweifach vorhanden und von beiden Vertragspartnern unterschrieben sein.

Mehr zum Thema