Günstige Kredite ohne Schufa

Kredit: Ohne Schufa und günstig

Manche Kreditvermittler und Kreditgeber offerieren günstige Kredite ohne Schufa. Diese Angebote empfehlen sich für alle, die bei der bekannten Auskunftei Schufa über negative Einträge oder einen schlechten Score verfügen. Gewöhnlich stellen Banken bei der Schufa eine Anfrage: Fällt die Antwort für den Verbraucher negativ aus, weisen sie einen Kreditantrag zurück. In diesem Fall können Betroffene ausschließlich mit speziellen, schufafreien Krediten finanzieren.

Schufafreie Kredite: Vorteile und Beantragung

Kredit trotz schlechter Bonität

Der wesentliche Vorzug von Krediten ohne Schufa liegt auf der Hand: Während Banken sowohl die Schufa-Datei als auch Einkommensnachweise kontrollieren, verzichten Anbieter schufafreier Kredite auf den ersten Teil. Das versetzt Verbraucher mit schlechter Schufa in die Lage, eine Finanzierung abschließen zu können. Zudem melden Vermittler oder Kreditgeber einen schufafreien Kredit nicht an die Auskunftei. Auch dieser Vorteil lässt sich nicht hoch genug einschätzen, da ein bei der Schufa registrierter Darlehensvertrag die Kreditwürdigkeit weiter verschlechtern würde.

Ein günstiger Kredit ohne Schufa lässt sich in der Regel über eine Kreditvermittlung vereinbaren, nur im Einzelfall erfolgt der Abschluss direkt mit einem Kreditgeber. So oder so, die Art der Beantragung gleicht sich. Verbraucher füllen meist ein Online-Formular aus und übermitteln elektronisch oder postalisch Einkommensnachweise und gegebenenfalls eine Kopie des Arbeitsvertrags. Anschließend erfahren sie erstens, ob sie einen Kredit ohne Schufa bekommen. Zweitens teilt die Vermittlung oder der Kreditgeber mit, wie günstig Verbraucher finanzieren. Meist handelt es sich nämlich um bonitätsabhängige schufafreie Darlehen. Insbesondere die Höhe des Einkommens und die Sicherheit des Arbeitsverhältnisses entscheiden über den persönlichen Zinssatz. Wollen Verbraucher günstige Kredite ohne Schufa nutzen, müssen sie nur noch den unterschriebenen Kreditvertrag zurücksenden. Das Geld verbuchen sie dann auf dem Konto. Bei Sofortkrediten ohne Schufa nimmt dieser ganze Prozess von der Antragsstellung bis zur Überweisung nur wenige Werktage in Anspruch.

Günstigen Anbieter suchen

Bei einem Kredit ohne Schufa-Auskunft verzichten die Kreditgeber auf einen wichtigen Teil der Bonitätsprüfung. Ergo gehen sie im Vergleich zu gewöhnlichen Darlehen ein überdurchschnittlich hohes Risiko. Angesichts dieser Tatsache darf kein Verbraucher mit üblichen Marktzinsen rechnen, Kreditnehmer müssen einen Risikoaufschlag bezahlen. Wie hoch dieser ausfällt, differiert zwischen den Anbietern deutlich. Manche fordern sehr hohe Zinsen, andere offerieren vergleichsweise günstige Kredite ohne Schufa. Interessierte sollten deshalb stets einen Zinsvergleich durchführen. Nur mit einem solchen Vergleich finden sie die besten Angebote auf und können auch mit einem schufafreien Darlehen zu akzeptablen Konditionen finanzieren.

Bestenfalls weist ein Dienstleister noch weitere Pluspunkte auf. Vergibt eine private Kreditvermittlung ein Darlehen ohne Schufa, sollten die Vermittlungsgebühren möglichst niedrig liegen. Manche verlangen sogar überhaupt keine Gebühren. Wichtig: Erfolgsunabhängige Vorkosten sollten nicht anfallen. Ansonsten zahlen Verbraucher eine Gebühr, am Ende stehen sie dennoch ohne Finanzierung dar. Aufmerksamkeit verdienen auch die Fußnoten in einem Kreditvertrag, das betrifft insbesondere mögliche Sondertilgungen. Sondertilgungen ermöglichen eine vorzeitige Teilrückzahlung der Restschulden, das verringert die Zinskosten. Interessierte sollten fragen, ob ein Dienstleister Sondertilgungen ermöglicht und bis zu welcher jährlichen Höhe Kreditnehmer sie vornehmen können. Zudem sollten sie prüfen, ob dafür Gebühren entstehen.

Mehr zum Thema