Blitzkredit ohne Schufa

Schnell und ohne Schufa: Blitzkredite

Ein Blitzkredit ohne Schufa stellt auf dem Kreditmarkt ein besonderes Angebot dar. Kreditgeber verzichten auf die übliche Abfrage der Schufa-Datei, dadurch können auch Menschen mit einem negativen Eintrag finanzieren. Zugleich garantieren diese Anbieter eine rasche Prüfung der Kreditanfrage und eine Sofortauszahlung.

Blitzkredite: Komplett ohne Schufa

Kredit trotz schlechter Bonität

Gewöhnlich führen Banken eine zweifache Bonitätsprüfung durch. Sie kontrollieren die Schufa-Datei auf negative Einträge, welche durch Zahlungsversäumnisse zustande kommen. Zudem fordern sie Einkommensnachweise. Bei einem Blitzkredit ohne Schufa reduzieren Kreditgeber diese Prüfung auf das Gehalt. Für Verbraucher mit negativem Eintrag handelt es sich um eine große Erleichterung, da sie bei normalen Banken stets mit einer Ablehnung rechnen müssen. Nur Blitzkredite ohne Schufa ermöglichen ihnen eine Finanzierung, sofern sie die Voraussetzungen beim Einkommen erfüllen.

In dieser Hinsicht finden sich große Unterschiede. Einige Anbieter legen vergleichsweise strenge Maßstäbe an, sie fordern ein hohes Gehalt aus einem sicheren Beschäftigungsverhältnis. Andere zeigen sich kulanter, ihnen genügen auch geringe Einkommen. Weitere Dienstleister finanzieren geringe Kreditsummen sogar ohne Einkommensnachweise, diese Darlehen kommen zum Beispiel bei Arbeitslosigkeit infrage. Verbraucher sollten aber beachten: Je höher das Risiko für Kreditgeber ist, desto deutlicher übertreffen die Zinsen das Marktniveau. Jemand mit höherem Einkommen sollte deshalb keinen Blitzkredit ohne Schufa und Lohnnachweis wählen. Er entscheidet sich besser für einen günstigeren Anbieter, der Gehaltsnachweise verlangt.

Ein Eilkredit ohne Schufa hat hinsichtlich der bekannten Auskunftei einen weiteren Vorteil. Kreditgeber melden der Schufa weder Kreditanfragen noch Darlehensverträge. Gewöhnlich findet beides Eingang in die Schufa-Datei und verschlechtert die Kreditwürdigkeit der Verbraucher. Beispiel: Ein Unternehmen erhält Einblick in die Schufa-Datei und sieht, dass jemand mehrere Kreditanfragen gestellt hat. Daraus kann es auf finanzielle Probleme des Betroffenen schließen.

Schnelle Prüfung und Auszahlung

Manche Verbraucher leiden unter akuter finanziellen Not: Zum einen verfügen sie über einen negativen Eintrag bei der Schufa, zum anderen benötigen sie dringend Geld. Sie müssen zum Beispiel rasch Rechnungssummen bezahlen, weil Gläubiger bereits mit rechtlichen Schritten drohen. Oder sie brauchen schnell Geld, weil sie eine Investition tätigen müssen. Vielleicht müssen sie ihr Auto, das sie für ihren Job brauchen, reparieren lassen. Vielleicht müssen sie eine Operation bei ihrem geliebten Haustier bezahlen. Gründe für akuten Finanzbedarf gibt es viele. In allen diesen Fällen erweist sich ein Blitzkredit ohne Schufa als wichtige Hilfe.

Die Dienstleister garantieren bei Eilkrediten eine sofortige Prüfung der Anfrage. Bei den besten Anbietern erhalten Interessierte am gleichen Tag oder am nächsten Werktag eine Antwort. Auch bei erforderlichen Einkommensnachweisen kann es schnell gehen. Manche akzeptieren die elektronische Übermittlung, sodass sie sogleich eine Entscheidung treffen können. Bei einem Postversand dauert es ebenfalls nicht lange, in der Regel treffen Briefe einen Tag später beim Empfänger ein. Sollte der Kreditgeber eine Anfrage akzeptieren, überweist er das Geld schnell. Er wartet nur auf den unterschriebenen Kreditvertrag, direkt danach transferiert er die Kreditsumme. Insgesamt nimmt dieses Verfahren bei guten Dienstleistern wenige Werktage in Anspruch. Das Gleiche trifft auf schufafreie Blitzkredite in Bargeldform zu. Einzelne Anbieter offerieren eine solche Bargeldauszahlung. Diese kostet zwar meist extra Gebühren, stellt aber für Menschen ohne Girokonto die einzige Möglichkeit dar.

Mehr zum Thema