Auto Finanzieren in der Ausbildung

Autofinanzierung in der Ausbildung

Der Ausbildungsvertrag wird bereits von Vermietern und Kreditgebern als Basisgarantie anerkannt. In diesem Fall sind die nächsten drei Jahre finanziell abgesichert. Eine weitere Frage ist, was Sie der Bank als Sicherheit anbieten können. Das Auto sparen und dann kaufen. Denn die Lehrlingsgehälter sind in der Regel knapp bemessen.

Autofinanzierung in der Ausbildung

Zur Zeit bin ich 25 Jahre alt, lebe noch bei meiner Mama und habe vor kurzer Zeit meine erste Ausbildung durchlaufen. Mein Training hätte ich gern viel früher beendet, aber ich war wegen einer Depressionen etwa sieben Jahre lang in einem mentalen Grab begraben. Ich habe nach meiner Genesung mein erstes Training wie oben beschrieben absolviert.

Eine zweite Ausbildung habe ich mich angemeldet, weil ich im ersten Job nie zufrieden gewesen wäre. Im nächsten Jahr im Hochsommer beginnt das zweite Training. Es sollte üblich sein, dass ich im Alter von 25 Jahren in meine eigene Ferienwohnung einziehe. Im Moment suche ich also so schnell wie möglich einen Arbeitsplatz, um etwas Geld zu ersparen, einen kleinen Betrag zu Hause zu leisten und so schnell wie möglich in meine eigene kleine Ferienwohnung zu gehen.

Ich habe noch kein Auto, aber ich habe einen Führerausweis. Durch die Erstausbildung habe ich noch einige Einsparungen. Jetzt ist es mein Bestreben, noch zwei bis vier weitere Lebensmonate zu retten, ein kleines, schlichtes Auto zu finanzieren und eine kleine, schlichte Ferienwohnung zu finden. Idealerweise bin ich vor Trainingsbeginn im kommenden Jahr ausgereist.

Ich brauche viel Kraft und Kraft, sowie Erholung, die ich für das bevorstehende Training brauche. In punkto Komfort bin ich auf das absolut notwendige Minimum eingerichtet, ich rechne nur mit gedeckten Ausgaben für die bescheidenen Wohnungen, das einfache Auto und genügend Verpflegung. Hätte ich jetzt eine Vollzeitbeschäftigung zu besetzen, etwas Geld eingespart, eine eigene kleine Ferienwohnung bezogen und ein kleines Auto finanziert - aber dann bin ich auf die Ausbildungsbeihilfe von sechshundert bis siebenhundert Euros pro Jahr ausgelastet.

Mir ist bekannt, dass man im zweiten Studiengang eine Ausbildungsvergütung erhalten kann, wenn dieser ablehnt, kann man eine Wohnbeihilfe erhalten.

Mehr zum Thema